JUVE-Handbuch 2015/2016, Wirtschaftskanzleien in Deutschland

Das aktuelle JUVE-Handbuch 2015/2016 führt AULINGER Rechtsanwälte unter den nationalen Top 50 Kanzleien. Dort heißt es unter anderem:

Neben ihrer angesehenen gesellschaftsrechtlichen Kernpraxis zeichnet sich AULINGER durch starke und auch bundesweit visible Spezialbereiche wie Kartell-, Vergabe- und Energierecht aus. Im Gesellschaftsrecht sind die klassische Mittelstandsberatung und das angesehene Notariat die wichtigsten Standbeine. Die Weiterentwicklung ihres Geschäfts geht die Kanzlei sehr strategisch an. […] Über die Verknüpfung der gesellschaftsrechtlichen Kompetenz mit dem Gemeindewirtschaftsrecht hat sie sich vor allem bei Stadtwerken und anderen kommunalen Unternehmen, wie z.B. einer Holding der Stadt Duisburg und den Stadtwerken Ansbach, eine starke Position erarbeitet. In dieser wichtigen Nische genießt sie im Vergleich zu Wettbewerbern in ihrer Region sogar ein gewisses Alleinstellungsmerkmal. In engem Zusammenhang damit steht auch der Erfolg in den Spezialpraxen, wie z.B. Arbeitsrecht, wo AULINGER bereits eine Reihe von Stadtwerken berät und erneut neue hinzugewann, die wiederum Verweisgeschäft für andere Praxen bedeuten könnten. Darüber hinaus war sie zuletzt vermehrt für örtliche Konzerntöchter tätig. […] Gewohnt stark zeigten sich die Kartellrechtler um den anerkannten Dr. Andreas Lotze, die erneut an mehreren prominenten Verfahren beteiligt waren und dadurch bundesweit Beachtung fanden. Für Aufsehen sorgte etwa die Vertretung eines ehemaligen Bereichsvorstands von ThyssenKrupp sowie die von Göbber im Zusammenhang mit dem Zuckerkartell.

Empfohlen für: Arbeitsrecht; Gesellschaftsrecht; Kartellrecht; M&A; Vergaberecht; Energiewirtschaftsrecht